Aktuelles

20 Jahre Nürtinger Gitarrenorchester

Mit dem Matinée-Konzert im Rahmen der Internationalen Gitarrenfestspiele 2021 haben wir unser Orchester-Jubiläum gefeiert und freuen uns über das große Interesse und den begeisterten Beifall des Publikums. 

Unser aktuelles Video-Projekt: “Dancing Leaves” – Vier Originalkompositionen für Gitarrenquartett von Marcus Doneus

Aus der Feder des österreichischen Komponisten und Gitarristen Marcus Doneus stammen diese stimmungsvollen Stücke, die vom Orchester während des 3. Lockdowns eingespielt wurden. Auch in dieser ungewohnten Zeit waren wir “In the flow” und stellten uns der Herausforderung. Jeder übte seine Stimme nach bestem Vermögen und erstellte mit seinen technischen Mitteln eine Aufnahme. Dirigentische Hilfe gab es keine! Dank unserem Digital Master können die Dancing Leaves nun auf unserem Youtube-Kanal gehört und gesehen werden.

 

Premiere unseres Orchesterportraits. Am Samstag, 22.05.2021 fand um 18:00 Uhr auf Youtube die erstmalige Aufführung unseres Orchesterportraits statt. Termin verpasst? Kein Problem, ab sofort ist der Film auf Youtube jederzeit verfügbar. Viel Spaß beim Anschauen.

Vom Landesorchesterwettbewerb Baden-Württemberg zum virtuellen Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW)

Am Sonntag, dem 10. November 2019, fand in Metzingen der Vorentscheid zum 10. Deutschen Orchesterwettbewerb statt – quasi das Gipfeltreffen der baden-württembergischen Amateur- Orchesterszene. Getragen und durchgeführt vom Landesmusikrat Baden-Württemberg und unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW bietet dieser Wettbewerb Amateurmusikern die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Nach monatelanger Vorbereitung und mit großem Engagement stellte sich das Nürtinger Gitarrenorchester unter der Leitung von Mandy Bahle dieser Herausforderung und erreichte mit 21,2 Punkten einen 2. Preis „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen”. Damit erspielte es sich die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb nach Bonn im Mai 2020. Dann kam die Corona-Pandemie mit all ihren Konsequenzen: Ausgefallene Konzerte, Online-Proben statt gepflegtem Zusammenspiel, Veränderungen in der Zusammensetzung des Orchesters.

Knapp zwei Jahre später, am Samstag, 16. Oktober 2021 stellten wir uns nun endlich der verschobenen Endausscheidung im Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW). Doch anstatt nach Bonn zu fahren, besuchte uns ein professionelles Aufnahmeteam zum Wertungsspiel in der Tübinger Musikschule. Wir hatten also ein Heimspiel statt einem Auswärtsspiel. Die Orchesterspieler:innen gaben ihr Bestes und sind nun auf die Wertungsergebnisse gespannt.